Gleichstellung – Frauenbeauftragte im Verband

© FahrSchulPraxis - Entnommen aus Ausgabe Februar/2015, Seite 84

Die Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf und Privatleben sollte längst selbstverständlich sein. Dennoch gibt es dazu immer noch erstaunlich viele Diskussionen.

So wurde an den Vorstand des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. die Frage herangetragen, ob das Gender-Mainstreaming nicht verlange, die Einrichtung einer Frauenbeauftragten in die Satzung des Verbandes zu schreiben.
Gender-Mainstreaming bedeutet nach Duden: „Verwirklichung der Gleichstellung von Mann und Frau unter Berücksichtigung der geschlechtsspezifischen Lebensbedingungen und Interessen“. Seit dem Ende der Neunzigerjahre ist das Gender-Mainstreaming auch ein erklärtes Ziel der Europäischen Union.

Fast 600 Fahrlehrerinnen in Baden-Württemberg

Auch wenn Frauen zahlenmäßig (noch!) eine Minderheit sind: Die Anzahl der Kolleginnen wächst seit Langem von Jahr zu Jahr. Sie sind teils als Angestellte, teils als höchst erfolgreiche Fahrschulinhaberinnen tätig. Der Geschäftsbericht 2013 des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. nannte dazu für unser Bundesland folgende Zahlen: 582 Fahrlehrerinnen, davon waren 477 als Angestellte und 105 als Fahrschulinhaberinnen tätig.

Mitgliederversammlung müsste entscheiden

Sollte bei den Mitgliedern – vor allem den weiblichen – der Wunsch bestehen, künftig auch eine für die Belange und Anliegen der Kolleginnen zuständige Vertreterin zu wählen, so müsste zunächst die Mitgliederversammlung einer entsprechenden Ergänzung der Satzung zustimmen. Das erforderte etwas Zeit, denn einem solchen Beschluss – für oder wider – sollte auf allen Ebenen des Verbandes eine eingehende Diskussion vorausgehen. Deshalb könnte dieses Thema frühestens 2016 auf der Agenda der Mitgliederversammlung stehen.

Bitte um intensive Diskussion

Jetzt hofft der Vorstand auf einen lebhaften Austausch zu der Frage, ob der Verband einer Frauenbeauftragten bedarf. Nicht nur im Beirat, sondern vor allem in den Kreisvereinen, in unserem internen InternetForum und in den Leserbriefspalten der FahrSchulPraxis. Der Vorstand würde sich sehr freuen, wenn sich möglichst viele Kolleginnen und Kollegen an der Meinungsbildung beteiligen würden.

Jochen Klima

Kontakt

E-Mail: zum Kontaktformular ...
Link für Mitglieder: Diskussionen im InternetForum ...