Jochen Klima: Innenansichten des Verbandes VI

© FahrSchulPraxis - Entnommen aus Ausgabe Juli/2016, Seite 380

Die letzte Folge der „Innenansichten“ befasst sich mit der Service-Gesellschaft des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V., der FSG/TTVA GmbH, die u.a. als Landesagentur die Fahrlehrerversicherung VaG in Baden-Württemberg vertritt. Auch das in der Verbandszentrale ansässige Sekretariat der Deutschen Fahrlehrer-Akademie e.V. (DFA) findet angemessene Erwähnung.

Im Jahr 1952 hatten einige Fahrlehrer in Baden-Württemberg eine zündende Idee. Sie gründeten den Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit der Kraftfahrlehrer im Bundesgebiet mit Sitz Stuttgart, heute: Fahrlehrerversicherung VaG. Ziel war und ist, Fahrlehrern und Fahrschulen günstige Prämien für die Versicherung ihrer Lehrfahrzeuge anzubieten. Das in Stuttgart-Weilimdorf ansässige Unternehmen entwickelte sich in den 64 Jahren seines Bestehens sehr erfolgreich zum Nutzen der Versicherten. Heute betreuen etwa 100 Mitarbeiter in der Zentrale rund 80.000 Kunden mit über 385.000 Versicherungsverträgen und einem jährlichen Beitragsvolumen von über 60 Millionen Euro. Neben dem Kerngeschäft „Fahrzeugversicherungen“ werden mittlerweile alle Versicherungen rund um das berufliche und private Umfeld des Berufsstandes angeboten.

Kein Shareholder-Value

Das im Marktvergleich eher kleine Versicherungsunternehmen hat ein großes Plus: Es gehört ausschließlich den Mitgliedern und wird von diesen auch kontrolliert. Es gibt keine auf Dividende pochenden Aktionäre. Eventuelle Überschüsse werden also nicht ausgekehrt, sondern regelmäßig dem Eigenkapital und somit der Unternehmensvorsorge zugewiesen. Das trägt auch in schwierigen Zeiten entscheidend zur Beitragsstabilität bei.

18 Landesagenturen und ein überschaubarer Außendienst

In jedem Bundesland besteht eine Landesagentur der Fahrlehrerversicherung. Die Landesagenturen werden, jeweils nach Größe des Betreuungsgebietes, von ein bis zwei Direktionsbeauftragten unterstützt, die nicht auf Provisionsbasis arbeiten.

Claudia FrankFoto: Claudia Frank

LA Baden-Württemberg

Leiterin der Landesagentur (LA) Baden-Württemberg ist Claudia Frank. Unterstützt wird sie von Christine Makowski. Beide verfügen über profunde Fachkenntnis und werden dafür von den Kunden sehr geschätzt. Die Mitarbeiterinnen sind dank wiederkehrender Fortbildung immer auf dem neuesten Stand und erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen, die heutzutage an Versicherungsfachleute gestellt sind. Die Landesagentur ist hochfrequentierter, zentraler An- laufpunkt für Fahrlehrerinnen/Fahrlehrer und deren Angehörige sowie für TÜV-Mitarbeiter, für Kfz-Sachverständige und Berufskraftfahrer aus ganz Baden-Württemberg. Zu den Aufgaben von Frau Frank gehören au- ßerdem wesentliche Teile der Buchhaltung der FSG/TTVA mbH, des Verbandes und der Sterbekasse STOCK.

Foto: Christine MakowskiChristine Makowski

Deutsche Fahrlehrer-Akademie e.V. (DFA)
das wissenschaftliche Forum der deutschen Fahrschulen

Last, but not least: In der Verbandszentrale ist auch das Sekretariat der DFA ansässig. Die Deutsche Fahrlehrer-Akademie e.V. ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Vereinigung mit dem Satzungsauftrag, „die Straßenverkehrs- sicherheit insbesondere durch Initiativen zur Optimierung der Ausbildung der Fahrlehrer und Fahrschüler zu fördern“. Dazu werden von der DFA u.a. wissenschaftliche Untersuchungen initiiert, gefördert und finanziert. Dabei handelt es sich beispielsweise um die finanzielle Unterstützung einer Dissertation zum Thema „Wirkpotentiale moderner Fahrerassistenzsysteme und Aspekte ihrer Relevanz für die Fahrausbil- dung“. Oder das derzeit laufende „Automatik- Projekt“, mit dem untersucht wird, wie viele Fahrstunden auf einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe erforderlich sind, um nach einer Automatikausbildung guten Gewissens auf den „Automatik-Eintrag“ im Führerschein verzichten zu können. Das Sekretariat wird betreut von Dagmar Ganzloser (ohne Bild). Sie ist zuständig für die Abwicklung des Tagesgeschäfts, für die Organisation/Koordination von Projekten sowie für Sitzungen des Präsidiums, des Kuratoriums und des wissenschaftlichen Beirats der DFA.

Besuchen Sie uns doch einmal!

Liebe Leserinnen und Leser, mit dieser kleinen Serie habe ich versucht, Ihnen die umfangreichen Aufgaben und Tätigkeitsgebiete Ihrer berufsständischen Vertretung und die hier arbeitenden Menschen näherzubringen. Selbstverständlich ist jedes Mitglied herzlich willkommen, sich durch einen Besuch der Geschäftsstelle ein persönliches Bild zu machen.

_____

Alle Artikel unserer Serie Innenansichten Ihres Verbandes finden Sie auf unserer Homepage hier:

Artikel VI, Juli 2016, S. 380 
(Mitarbeiterinnen: Dagmar Ganzloser, Claudia Frank,Christine Makowski)

Artikel V, Juni 2016, S. 316
(Mitarbeiterinnen: Irene Blank, Ute Friedrich, Linda Orlovski, Sandra Richter)

Artikel IV, Mai 2016, S. 240
(Mitarbeiterinnen: Maria Reufer, Iris Wimpff)

Artikel III, April 2016, S. 180

Artikel II, März 2016, S. 120

Artikel I, Februar 2016, S.64