Bikertag 2016: 4000 zur Stuttgarter Messe

© FahrSchulPraxis - Entnommen aus Ausgabe Juni/2016, Seite 332

Am 8. Mai fand in Baden-Württemberg der 7. Bikertag statt. Die vom Innenministerium im Rahmen der Kampagne GIB ACHT IM VERKEHR veranstaltete Sternfahrt soll das Bewusstsein für sicheres Motorradfahren fördern. In Anbetracht der letztjährigen Motorradunfälle, die allein in Baden-Württemberg das Leben von 104 Bikern forderten, ist das dringend geboten.

Bildquelle: Landeskriminalamt Baden-Württemberg, www.bikertag.de

Fahrlehrer

Das zweite Mal war der Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. direkt beteiligt: Etwa 4000 Biker aus allen Teilen des Landes wurden auf acht Routen zur Messe nach Stuttgart geleitet. Dort wurden sie über wichtige Verhaltensweisen und Techniken sicheren Motorradfahrens informiert. Von Sigmaringen und Schwäbisch Hall aus starteten Konvois mit je 300 Motorradfahrern. Sie standen unter der Leitung von Marcus Pollermann und Karl-Heinz Hiller und wurden von rd. 35 weiteren Fahrlehrer/innen betreut und sicher zum Treffpunkt Messe begleitet. Eine tolle Leistung, auf die wir stolz sind.

Große Kraftanstrengung

Das sichere Geleit konnte nur eine gemeinsame Kraftanstrengung gewährleisten. Deshalb bedanken wir uns ganz herzlich:

  • bei der Fa. Wahl, Erlenbach, für die kostenlose Überlassung einer Funkanlage,
  • beim TÜV SÜD in Schwäbisch Hall und Sigmaringen für die Starthilfe unserer beiden Konvois,
  • bei den uns unterstützenden Polizeibeamten für die perfekte Zusammenarbeit,
  • beim Beirat des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V., besonders bei den Beiräten, die mitfuhren, für deren enormen Einsatz.
  • Und nicht zuletzt geht ein ganz großes Dankeschön an unsere Verbandsmitglieder, deren Familienangehörige, Freunde und Bekannte für die umsichtige Unterstützung beim Absichern von Kreuzungen, Kreisverkehren und Fußgängerüberwegen.

Fazit

Ganz allgemein lässt sich über den Sinn von Sternfahrten sicher trefflich streiten. Über den Sinn dieser Veranstaltung freilich nicht. Die Bilanz der verunglückten Motorradfahrer erschüttert uns alle. Sie zu verbessern – und zwar merklich – muss uns allen Triebfeder sein. Denn jeder Tote ist einer zu viel.

Karl-Heinz Hiller, Motorradreferent

_____

Fotos zum Bikertag finden Sie auf der Homepage des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg – Zentralstelle Prävention Koordinierungs- und Entwicklungsstelle Verkehrsunfallprävention (KEV) unter folgendem Link: http://www.gib-acht-im-verkehr.de/0003_kampagnen/0003e_bikertag/galerie/2016/event/