< zurück zur Übersicht

Basisseminare
nach § 53 Abs. 1 FahrlG

Wenn wir aktuell keinen Termin für eine von Ihnen gewünschte Seminarart anbieten, melden Sie sich bitte bei uns - gerne nehmen wir Sie unverbindlich auf die Warteliste.

Ihre Fragen zum Thema beantwortet Ihnen gerne Frau Carikci, Tel. 0711 839875-10, oder nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf. Zum Kontaktformular ...

Termine Basisseminare > mehr ...

Basisseminar - 3*-tägig

§ 53 Abs. 1 FahrlG

 

Inhalte, Dozenten, Preise ...

22.10. - 24.10.2019 Umkirch (Tagungsort/-hotel)

05.11. - 07.11.2019 Weingarten (Tagungsort/-hotel)

17.12. - 19.12.2019 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

04.02. - 06.02.2020 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

17.03. - 19.03.2020 Empfingen (Tagungsort/-hotel)

21.04. - 23.04.2020 Langenbrettach (Tagungsort/-hotel)

30.06. - 02.07.2020 Rastatt (Tagungsort/-hotel)

20.10. - 22.10.2020 Umkirch (Tagungsort/-hotel)

10.11. - 12.11.2020 Weingarten (Tagungsort/-hotel)

15.12. - 17.12.2020 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

*Sie können unsere Basisseminare auch 1-tägig buchen - mehr Infos dazu finden Sie unter Inhalte, Dozenten, Preise ...

Basis- und Pädagogikseminare - 1-tägig

§ 53 Abs. 1 FahrlG

 

Inhalte, Dozenten, Preise ...

Thema:
Aktuelle und geplante Rechtsänderungen

03.11.2020 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

Thema:
Plakate gestalten leicht gemacht

17.10.2019 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

05.03.2020 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

15.10.2020 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

Thema:
Keine Angst vor der pädagogischen Überwachung

18.10.2019 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

04.03.2020 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

14.10.2020 Korntal (Tagungsort / ÜB-Hotel)

 

Basisseminar 3-tägig nach § 53 Abs. 1 FahrlG

Hinweis: Seminare sind auch 1-tägig buchbar

Inhalte, Dozenten, Preise: Basisseminar 3-tägig > mehr ...

 

Inhalte, Dozenten, Preise

2019

2020

Tag 1 Vor-/Nachmittag
Aktuelle und geplante Rechtsänderungen

Teil 1 Zentrale Inhalte des ganztägigen Themenblocks sind zunächst das Anfang 2018 in Kraft getretene Fahrlehrerrecht, die daraus resultierenden Auswirkungen sowie bisher hierzu gewonnene Erfahrungen. Weiterhin werden die für den Beginn des Jahres 2019 angekündigten Änderungen und Nachbesserungen des Fahrlehrergesetzes und dessen Ausführungsvorschriften behandelt. Im Einzelnen geht es dabei u.a. um:

  • die Zugangsvoraussetzungen zum Beruf,
  • die neue Ausbildung und Prüfung der Fahrlehreranwärter,
  • die neuen Regelungen für die Fortbildung,
  • erste Erfahrungen mit der neuen Form der pädagogischen Fahrschulüberwachung,
  • Kooperation von Fahrschulen.
  • Erläuterungen zum aktuellen Fahrerlaubnisrecht, zur StVO und zu anderen für den Fahrlehrerberuf wichtigen Rechtsgebieten runden diesen Teil ab.

Teil 2 Im zweiten Teil des ersten Tages geht es um künftige Neuerungen der Ausbildung der Fahrschüler und der Fahrerlaubnisprüfung. Schwerpunkte dabei sind die Ergebnisse der von der BASt in Auftrag gegebenen Untersuchung zur Optimierung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung, deren wichtigstes Resultat der sogenannte „Fahraufgabenkatalog“ ist.

Themen sind auch:

  • das in Zusammenarbeit von BASt und TÜV│DEKRA arge tp 21 entwickelte elektronische Prüfprotokoll für Fahrerlaubnisprüfungen, das voraussichtlich ab 2021 verwendet wird;
  • ein parallel dazu vom Berufsstand entwickeltes, zur ersten Erprobung anstehendes System zur Elektronischen Lernstands-Beurteilung (ELBe);
  • eine geplante Änderung der Fahrschüler-Ausbildungsordnung. Durch diese werden Verständnis, Bedienung und Beherrschung moderner Fahrerassistenzsysteme (FAS) voraussichtlich zu obligatorischen Bestandteilen der Fahrausbildung.

Dozent: Jochen Klima, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V.

 

Tag 2 - Vormittag 
Mitarbeiterführung und Umgang mit Kolleginnen und Kollegen

Gute Mitarbeiterführung ist heutzutage wichtiger denn je. Arbeitgeber beobachten eine scheinbar schwindende Einsatzbereitschaft, weil Mitarbeiter allenthalben mehr Lebensqualität durch ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeit und Freizeit anstreben. Sich hierzu in einer offenen, auf Ausgleich bedachten Kommunikation zu begegnen, erfordert Verständnis und Geschick. In diesem Seminarteil werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie trotz sich wandelnder arbeitsethischer Entwicklungen ein Miteinander möglich ist. Zeitgemäße Führung, die sowohl einen erfolgreichen Betrieb als auch ein gutes zwischenmenschliches Verhältnis gewährleistet, ist möglich.

Dozent: Peter Statz Coach, Moderator und Musiker, von dem bisherige Teilnehmer unserer Seminare zum Thema Facebook und Social Media sehr begeistert waren.

 

Tag 2 - Nachmittag 
Die zeitgemäß aufgestellte Fahrschule und ihr optimaler Schutz

In diesem Seminarteil geht es um den bestmöglichen Versicherungsschutz von Fahrschulen, Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern bei ihrer Berufsarbeit wie auch privat. Welche Risiken können z.B. bei Aus- und Fortbildungen auf den Gebieten Elektromobilität, Einweisung in Assistenzsysteme, praktische Fortbildung von Führerscheininhabern, Behindertenausbildung usw. entstehen? Was ist versicherungstechnisch bei von der Fahrschule initiierten Events zu beachten? Viele Fahrschulen konzentrieren sich zukunftsorientiert auf neue Betätigungsfelder, deshalb gilt diesen und den damit einhergehenden Haftungsfragen besondere Beachtung. In diesem Seminarteil ist viel Raum für Fragen und präzise Antworten. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer aufschlussreiches Informationsmaterial.

Dozent: Jörg Pfitzer Direktionsbeauftragter der Fahrlehrerversicherung VaG

 

Tag 3 - Vor-/Nachmittag
Pädagogik „Du kannst mich mal!” – „Du mich auch!” Die richtige Gesprächsform finden und anwenden

Zu unterschiedlichen Anlässen wählen Menschen unterschiedliche Gesprächsformen. Diese Veranstaltung zeigt die verschiedenen Gesprächsformen auf und stellt Möglichkeiten vor, zielorientiert darauf zu reagieren. Besprochen werden Gespräche anlässlich von Prüfungen, Konfliktsituationen und vor dem Hintergrund verschiedener kultureller Mentalitäten.
Neben Inputs werden Fallbeispiele in Kleingruppen diskutiert und Reaktionen geübt.

Prof. Dr. Silke Traub und Dr. Steffen Wagner lehren an der PH Karlsruhe zum Thema Erwachsenenbildung und sind seit vielen Jahren als Dozenten für den Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. tätig. In den vergangenen Jahren haben sie zusammen mit Teilnehmern an der Fortbildung des Fahrlehrerverbandes Ideen für modernen, jugendorientierten Theorieunterricht entwickelt. In der Fortbildung 2019 gehen sie auf neue Unterrichtssequenzen ein.  

Dozenten: Prof. Dr. Silke Traub oder
Dr. Steffen Wagner
Pädagogische Hochschule Karlsruhe

1. Tag
Aktuelle und geplante Rechtsänderungen

Der erste Tag unserer dreitägigen Fortbildung beschäftigt sich intensiv mit folgenden Themen:

Neues aus der StVO

  • Regelungen für Inline-Skater, Radfahrer, E-Bikes, Pedelecs und Elektro-Kleinstfahrzeuge
  • Änderungen bei der Winterreifenpflicht, neue Bußgeldtatbestände, Neues zur Elektromobilität und zu Carsharing-Fahrzeugen

Fahrlehrerrecht

Überblick über die Reform des Fahrlehrerrechts zum 01.01.2018 und die zum 01.01.2020 in Kraft tretenden Änderungen:

  • Zugangsvoraussetzungen, Vorgaben für die Eignung und die Zuverlässigkeit von Fahrlehrern, Änderungen bei Fahrlehrerausbildung und -prüfung
  • Fortbildung (Rabattregelung und Ausnahmen), neue Formen der Zusammenarbeit (Kooperation), Überwachung
  • neue Formulare (Arbeitszeitnachweis und Ausbildungsnachweis)

Fahrerlaubnisrecht

  • Kniffliges zu Mofas und Klein-Kfz bis 25 km/h, Änderungen bei den Lkw-, Bus- und Zweiradklassen, Änderungen bei den Erste-Hilfe-Kursen, Umtauschpflicht für Alt-Führerscheine
  • Ausblick auf geplante Änderungen: Fahrerlaubnis auf Probe, BF 17, Leichtkrafträder mit Klasse B, Automatik-Regelung

Ausblick

  • Weiterentwicklung und Optimierung der Fahrausbildung und Fahrprüfung, Fahrerassistenzsysteme in der Fahrausbildung und in der Fahrprüfung
  • Autonomes Fahren: Vision oder bald Realität?

Dozent: Jochen Klima, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V.

 

2. Tag, Vormittag
Mitarbeiterführung und Umgang mit Kolleginnen und Kollegen

Gute Mitarbeiterführung ist heutzutage wichtiger denn je. Arbeitgeber beobachten eine scheinbar schwindende Einsatzbereitschaft, weil Mitarbeiter allenthalben mehr Lebensqualität durch ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeit und Freizeit anstreben.

Sich hierzu in einer offenen, auf Ausgleich bedachten Kommunikation zu begegnen, erfordert Verständnis und Geschick. In diesem Seminarteil werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie trotz sich wandelnder arbeitsethischer Entwicklungen ein Miteinander möglich ist. Zeitgemäße Führung, die sowohl einen erfolgreichen Betrieb als auch ein gutes zwischenmenschliches Verhältnis gewährleistet, ist möglich.

Dozent: Peter Statz, Coach, Moderator und Musiker, von dem bisherige Teilnehmer unserer Seminare zum Thema Facebook und Social Media sehr begeistert waren.

 

2. Tag, Nachmittag 
Fahraufgaben, Aufzeichnungen und
Lernstands-Kontrollen
- Die Nachfolger der Ausbildungsdiagrammkarte -

Mit der von der BASt angestoßenen Optimierung der Praktischen Fahrerlaubnisprüfung (OPFEP) sollte die Beurteilung der Fahrkompetenz und die Leistungsrückmeldung durch Fahrlehrer an den Bewerber verbessert werden. Damit wurde der Grundstein für einheitliche Strukturen für die Ausbildung und praktische Prüfung von Fahrschülerinnen und Fahrschülern gelegt. Heraus kamen dabei u.a. der Fahraufgabenkatalog und das elektronische Prüfprotokoll. Dieses soll spätestens ab 2021 von den Prüforganisationen als Kriterienkatalog in praktischen Fahrerlaubnisprüfungen eingesetzt werden. Parallel dazu wurde vom Berufsstand die „Elektronische Lernstands-Beurteilung (eLBe)“ entwickelt, die den Fahrlehrern eine digitale Möglichkeit bietet, Lernstand und Prüfungsreife der Fahrschüler zu messen, zu beurteilen und zu dokumentieren.

Mit diesem völlig neu konzipierten vierstündigen Seminarblock  werden den Teilnehmern diese neuen Hilfsmittel vorgestellt und aufgezeigt, wie sie uns Fahrlehrer bei unserer täglichen Ausbildungsarbeit unterstützen können.

Dozent: Wolfgang Fremgen, Fahrlehrer, Pädagoge

 

3. Tag
Pädagogik: „Du kannst mich mal!” – „Du mich auch!”
- Die richtige Gesprächsform finden und anwenden -

Zu unterschiedlichen Anlässen wählen Menschen unterschiedliche Gesprächsformen. Diese Veranstaltung zeigt die verschiedenen Gesprächsformen auf und stellt Möglichkeiten vor, zielorientiert darauf zu reagieren. Besprochen werden Dialoge anlässlich von Prüfungen, Konfliktsituationen und vor dem Hintergrund verschiedener kultureller Mentalitäten. Neben Inputs werden Fallbeispiele in Kleingruppen diskutiert und Reaktionen geübt.

Prof. Dr. Silke Traub und Dr. Steffen Wagner lehren an der PH Karlsruhe zum Thema Erwachsenenbildung und sind seit vielen Jahren als Dozenten für den Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. tätig. In den vergangenen Jahren haben sie zusammen mit Teilnehmern an der Fortbildung des Fahrlehrerverbandes Ideen für modernen, jugendorientierten Theorieunterricht entwickelt. In der Fortbildung 2020 gehen sie auf neue Unterrichtssequenzen ein.

Dozenten: Prof. Dr. Silke Traub und Dr. Steffen Wagner
Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Basisseminare auch 1-tägig buchbar

Wir bieten an, auch nur einzelne Tage zu belegen. Die Übersicht über die Belegung der Dozenten, Themen und Preise finden Sie untenstehend:

1. Tag

  • Ganztägig Jochen Klima – Aktuelle und geplante Rechtsänderungen 

2. Tag

  • Vormittag Peter Statz – Mitarbeiterführung und Umgang mit Kolleginnen und Kollegen
  • Nachmittag Jörg Pfitzer – Die zeitgemäß augestellte Fahrschule und ihr optimaler Schutz

3. Tag (Donnerstag)

  • Ganztätig Prof. Dr. Silke Traub oder Dr. Steffen Wagner – Pädagogik – „Du kannst mich mal!“ – „Du mich auch!“ Die richtige Gesprächsform finden und anwenden

Basisseminare auch 1-tägig buchbar

Hinweis: Bei den 3-tägigen Basis-Seminaren ist es auch möglich, einzelne Tage zu buchen. Im Folgenden finden Sie die Einteilung der Dozenten und Themen auf einen Blick:

1. Tag (Di.):
Jochen Klima, Aktuelle und geplante Rechtsänderungen

2. Tag (Mi.):
Vormittag: Peter Statz, Mitarbeiterführung und Umgang mit Kolleginnen und Kollegen
Nachmittag: Wolfgang Fremgen, Fahraufgaben, Aufzeichnungen und Lernstands-Kontrollen - Die Nachfolger der Ausbildungsdiagrammkarte

3. Tag (Do.):
Prof. Dr. Silke Traub oder Dr. Steffen Wagner, Pädagogik: „Du kannst mich mal!“ – „Du mich auch!“ Die richtige Gesprächsform finden und anwenden.

Dozenten 

    • Jochen Klima, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V.
    • Peter Statz, Coach, Moderator und Musiker
    • Jörg Pfitzer, Fahrlehrerversicherung VaG
    • Prof. Dr. Silke Traub und Dr. Steffen Wagner, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Dozenten 

    • Jochen Klima, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V.
    • Peter Statz, Coach, Moderator und Musiker 
    • Wolfgang Fremgen, Fahrlehrer, Pädagoge
    • Prof. Dr. Silke Traub und Dr. Steffen Wagner, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Seminarpreise

Seminarpreis 3-tägig: 390,00 €

Seminarpreis 1-tägig: 180,00 €

  • 20 % Rabatt auf den Seminarpreis
    erhalten alle Mitglieder des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. sowie alle Fahrlehrer/innen, die Mitglied eines der BVF angehörigen Fahrlehrerverbandes sind.
  • 10 % Rabatt auf den Seminarpreis
    erhalten Fahrlehrer/innen, die zwar selbst nicht Mitglied unseres Verbandes sind, aber bei einer Fahrschule angestellt sind, die dem Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. oder einem Landesverband der BVF zugehört.

Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. In den Lehrgangsgebühren sind die Lehrgangsunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen mit Imbiss enthalten.

Seminarpreise 

Seminarpreis 1. 2. 3.
3-tägig 312,00 € 351,00 € 390,00 € 
1-tägig 144,00 € 162,00 € 180,00 € 
  1. = 20 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Mitglieder des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. sowie Fahrlehrer/innen, die Mitglied eines der BVF angehörigen Fahrlehrerverbandes sind.
  2. = 10 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Fahrlehrer/innen, die zwar selbst nicht Mitglied unseres Verbandes sind, aber bei einer Fahrschule angestellt sind, die dem Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. oder einem Landesverband der BVF zugehört.
  3. = Seminarpreis für Nichtmitglieder
Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Enthalten sind Lehrgangsunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen mit Imbiss.

 

 

 

Basis- und Pädagogikseminare 1-tägig nach § 53 Abs. 1 FahrlG

Inhalte, Dozenten, Preise: Basis- und Pädagogikseminare 1-tägig > mehr ...

 

Inhalte, Dozenten, Preise

2019

2020

Thema Aktuelle und geplante Rechtsänderungen

Für alle Kollegen/-innen, dies sich vertieft mit dem neuen Fahrlehrerrecht, den zahllosen, auf den ersten Blick verwirrenden Neuerungen der Fahrerlaubnis-Verordnung, den aktuellen Änderungen der StVO und des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes beschäftigen wollen, bieten wir dieses ganztägige Spezialseminar an.
Der Inhalt des Seminares entspricht dem ersten Tages der 3-tägigen Basis-Fortbildung (siehe oben).

Dozent: Jochen Klima, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. (FLVBW)

Seminarpreis 1-tägig: 180,00 €

    • 20 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten alle Mitglieder des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. sowie alle Fahrlehrer/innen, die Mitglied eines der BVF angehörigen Fahrlehrerverbandes sind.
    • 10 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Fahrlehrer/innen, die zwar selbst nicht Mitglied unseres Verbandes sind, aber bei einer Fahrschule angestellt sind, die dem Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. oder einem Landesverband der BVF zugehört.

Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. In den Lehrgangsgebühren sind die Lehrgangsunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen mit Imbiss enthalten.

 

Thema Keine Angst vor der pädagogischen Überwachung

Seit Inkrafttreten des neuen Fahrlehrergesetzes am 1. Januar 2018 wird in Baden-Württemberg neben der bisher schon betriebenen Formalüberwachung auch die „fachliche und pädagogische Qualität“ des theoretischen und praktischen Unterrichts überwacht.
In der neuen Fahrlehrer-Ausbildungsordnung werden „Qualitätskriterien für die Fahrschulausbildung“ aufgezählt. Dabei geht es u.a. um Themen der Unterrichtspädagogik und -planung. So werden z.B. die Strukturierung einer Unterrichtseinheit, die Motivierung von Fahrschülern und der Praxisbezug, eine durchzuführende Binnendifferenzierung, ein angemessenes Reagieren auf Beiträge der Fahrschüler, das Tempo der Vermittlung von Lehr-/Lerninhalten, Methoden der Ergebnissicherung und Festigung, geeignete Visualisierungen durch Medien, die Qualität der Lehrvorträge und die Durchführung von Lernkontrollen überprüft.
Mit dem 1-tägigen Seminar möchten wir alle Kolleginnen und Kollegen für die künftige Überwachung fit machen.

Dozent: Wolfgang Fremgen, Assessor des Lehramtes an Gymnasien, Lehrgangsleiter und Fahrlehrer

Seminarpreis 1-tägig: 240,00 €

    • 20 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten alle Mitglieder des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. sowie alle Fahrlehrer/innen, die Mitglied eines der BVF angehörigen Fahrlehrerverbandes sind.
    • 10 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Fahrlehrer/innen, die zwar selbst nicht Mitglied unseres Verbandes sind, aber bei einer Fahrschule angestellt sind, die dem Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. oder einem Landesverband der BVF zugehört.

Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. In den Lehrgangsgebühren sind die Lehrgangsunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen mit Imbiss enthalten.

 

Thema Plakate gestalten leicht gemacht

Egal, ob Sie sich für einen guten „Zeichner“ halten oder nicht, wir helfen Ihnen, sich zu einem Visualisierungsprofi für den theoretischen Unterricht und das Aufbauseminar ASF zu entwickeln.

Unsere Themen in diesem 1-tägigen Fortbildungsseminar gemäß § 53 Absatz 1 FahrlG sind:

  • Was sind Visualisierungen?
  • Welchen pädagogischen Nutzen haben sie?
  • Welche Inhalte sind zu visualisieren?
  • Welche Visualisierungsgrundsätze sind zu beachten?

Nach einem theoretischen Teil erstellen Sie mögliche Visualisierungen zu ausgewählten Themen des Rahmenplans für den theoretischen Fahrschulunterricht. Holen Sie sich in unserer Fortbildung für Praktiker das theoretische und praktische Rüstzeug für einen gelungenen Fahrschulunterricht. Rüsten Sie sich auch für die Überwachung der Seminare bzw. des theoretischen Unterrichts. Auch dort sind sinnvolle und gut angefertigte Visualisierungen gefragt!

Dozent: Wolfgang Fremgen, Assessor des Lehramtes an Gymnasien, Lehrgangsleiter und Fahrlehrer

Seminarpreis 1-tägig: 240,00 €

    • 20 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten alle Mitglieder des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. sowie alle Fahrlehrer/innen, die Mitglied eines der BVF angehörigen Fahrlehrerverbandes sind.
    • 10 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Fahrlehrer/innen, die zwar selbst nicht Mitglied unseres Verbandes sind, aber bei einer Fahrschule angestellt sind, die dem Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. oder einem Landesverband der BVF zugehört.

Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. In den Lehrgangsgebühren sind die Lehrgangsunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen mit Imbiss enthalten.

Thema Aktuelle und geplante Rechtsänderungen 

Den ersten Tag unserer dreitägigen Basis-Seminare bieten wir mit den selben Inhalten auch als separates 1-tägiges Seminar an.

Neues aus der StVO

  • Regelungen für Inline-Skater, Radfahrer, E-Bikes, Pedelecs und Elektro-Kleinstfahrzeuge
  • Änderungen bei der Winterreifenpflicht, neue Bußgeldtatbestände, Neues zur Elektromobilität und zu Carsharing-Fahrzeugen

Fahrlehrerrecht

Überblick über die Reform des Fahrlehrerrechts zum 01.01.2018 und die zum 01.01.2020 in Kraft tretenden Änderungen:
  • Zugangsvoraussetzungen, Vorgaben für die Eignung und die Zuverlässigkeit von Fahrlehrern, Änderungen bei  Fahrlehrerausbildung und -prüfung
  • Fortbildung (Rabattregelung und Ausnahmen), neue Formen der Zusammenarbeit (Kooperation), Überwachung
  • neue Formulare (Arbeitszeitnachweis und Ausbildungsnachweis)

Fahrerlaubnisrecht

Kniffliges zu Mofas und Klein-Kfz bis 25 km/h, Änderungen bei den Lkw-, Bus- und Zweiradklassen, Änderungen bei den Erste-Hilfe-Kursen, Umtauschpflicht für Alt-Führerscheine

Ausblick auf geplante Änderungen: Fahrerlaubnis auf Probe, BF 17, Leichtkrafträder mit Klasse B, Automatik-Regelung

Ausblick

  • Weiterentwicklung und Optimierung der Fahrausbildung und Fahrprüfung, Fahrerassistenzsysteme in der Fahrausbildung und in der Fahrprüfung
  • Autonomes Fahren: Vision oder bald Realität?

Dozent: Jochen Klima, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. 

Seminarpreis 1. 2. 3.
1-tägig 144,00 € 162,00 € 180,00 €
  1. = 20 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Mitglieder des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. sowie Fahrlehrer/innen, die Mitglied eines der BVF angehörigen Fahrlehrerverbandes sind.
  2. = 10 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Fahrlehrer/innen, die zwar selbst nicht Mitglied unseres Verbandes sind, aber bei einer Fahrschule angestellt sind, die dem Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. oder einem Landesverband der BVF zugehört.
  3. = Seminarpreis für Nichtmitglieder
Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Enthalten sind Lehrgangsunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen mit Imbiss.

 

 

Thema Keine Angst vor der pädagogischen Überwachung

Seit Inkrafttreten des neuen Fahrlehrergesetzes am 1. Januar 2018 wird in Baden-Württemberg neben der bisher schon betriebenen Formalüberwachung auch die „fachliche und pädagogische Qualität“ des theoretischen und praktischen Unterrichts überwacht.

„Qualitätskriterien für die Fahrschulausbildung“ werden in der seit 2018 gültigen Fahrlehrer-Ausbildungsordnung aufgezählt. Dabei geht es u.a. um Themen der Unterrichtspädagogik und -planung. So werden z.B. die Strukturierung einer Unterrichtseinheit, die Motivierung von Fahrschülern und der Praxisbezug, eine durchzuführende Binnendifferenzierung, ein angemessenes Reagieren auf Beiträge der Fahrschüler, das Tempo der Vermittlung von Lehr-/Lerninhalten, Methoden der Ergebnissicherung und Festigung, geeignete Visualisierungen durch Medien, die Qualität der Lehrvorträge und die Durchführung von Lernkontrollen überprüft.

Mit dem 1-tägigen Seminar möchten wir alle Kolleginnen und Kollegen für die neue Form der Überwachung fit machen.

Dozent: Wolfgang Fremgen, Fahrlehrer und Pädagoge

 
Seminarpreis 1. 2. 3.
1-tägig 192,00 € 216,00 € 240,00 €
  1. = 20 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Mitglieder des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. sowie Fahrlehrer/innen, die Mitglied eines der BVF angehörigen Fahrlehrerverbandes sind.
  2. = 10 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Fahrlehrer/innen, die zwar selbst nicht Mitglied unseres Verbandes sind, aber bei einer Fahrschule angestellt sind, die dem Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. oder einem Landesverband der BVF zugehört.
  3. = Seminarpreis für Nichtmitglieder
Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Enthalten sind Lehrgangsunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen mit Imbiss.

 

 

Thema Plakate gestalten leicht gemacht

Egal, ob Sie sich für einen guten „Zeichner“ halten oder nicht, wir helfen Ihnen, sich zu einem Visualisierungsprofi für den theoretischen Unterricht und das Aufbauseminar ASF zu entwickeln.

Unsere Themen in diesem 1-tägigen Fortbildungsseminar sind:

  • Was sind Visualisierungen?
  • Welchen pädagogischen Nutzen haben sie?
  • Welche Inhalte sind zu visualisieren?
  • Welche Visualisierungsgrundsätze sind zu beachten?

Nach einem theoretischen Teil erstellen Sie mögliche Visualisierungen zu ausgewählten Themen des Rahmenplans für den theoretischen Fahrschulunterricht. Holen Sie sich in unserer Fortbildung für Praktiker das theoretische und praktische Rüstzeug für einen gelungenen Fahrschulunterricht. Rüsten Sie sich auch für die Überwachung der Seminare bzw. des theoretischen Unterrichts. Auch dort sind sinnvolle und gut angefertigte Visualisierungen gefragt!

Dozent: Wolfgang Fremgen,
Fahrlehrer und Pädagoge

 

Seminarpreis 1. 2. 3.
1-tägig 192,00 € 216,00 € 240,00 €
  1. = 20 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Mitglieder des Fahrlehrerverbandes Baden-Württemberg e.V. sowie Fahrlehrer/innen, die Mitglied eines der BVF angehörigen Fahrlehrerverbandes sind.
  2. = 10 % Rabatt auf den Seminarpreis erhalten Fahrlehrer/innen, die zwar selbst nicht Mitglied unseres Verbandes sind, aber bei einer Fahrschule angestellt sind, die dem Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. oder einem Landesverband der BVF zugehört.
  3. = Seminarpreis für Nichtmitglieder
Alle o.g. Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. Enthalten sind Lehrgangsunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen mit Imbiss.